Brotaufstriche selbst gemacht

Das Treffen der AG Nachhaltiges Leben im Mai war besonders schmackhaft: Wir haben vegane und vegetarische Brotaufstriche selbst gemacht und verkostet. Auf dem Bild oben sind zu sehen (von links nach rechts): Bärlauch-Aufstrich, Süßkartoffel-Aufstrich und Grünkern-Kürbiskern-Aufstrich. Weitere Aufstriche und alle Rezepte:

Die Rezepte:

Rezepte zu den Aufstrichen aus dem Titelbild sind unten auf der Seite

Rote-Beete-Meerrettich-Aufstrich

Rote-Beete-Meerrettich-Aufstrich

Zutaten:
2 rote Bete
1 kleines Gläschen Sahnemeerrettich
30 g Hirse
Saft einer halben Zitrone
20 g Cashewkerne
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die roten Bete ca. 25 – 30 min kochen, abkühlen lassen, schälen und in grobe Stücke schneiden. In einen Pürierbecher füllen.
Die Hirse in etwas Wasser ca. 20 min leicht köcheln lassen, abgießen und auch in den Pürierbecher füllen.
Zitronensaft, Cashewkerne und Sahnemeerrettich ebenfalls in den Pürierbecher und alles zusammen pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Möhrengrün-Aufstrich

Möhrengrün-Aufstrich

Zutaten:
Grün eines Bunds Möhren
70 g Sonnenblumenkerne
30 g Cashewkerne
1 unbehandelte Zitrone
4 EL Olivenöl etwas Honig
etwas Wasser (je nach Festigkeit) Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Das Möhrengrün waschen und trockenschütteln. Die groben Stiele rausschneiden und das Grün relativ fein schneiden (das ist sehr fest und bereitet dem Pürierstab Probleme).
Zunächst das Grün mit dem Olivenöl und etwas Wasser pürieren. Dann die Sonnenblumenkerne und Cashewkerne portionsweise dazugeben und auch pürieren.
Die Zitronenschale abreiben, das Abgeriebene mit dem Saft einer halben Zitrone und dem Honig in den Pürierbecher geben. So viel Wasser zugeben, dass eine grüne geschmeidige Masse entsteht, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lupinen-Erbsen-Aufstrich

Zutaten:
100 g gekochte Lupinenkerne (Glas)
100 g TK-Erbsen
1 Zwiebel
2 TL Zitronensaft
2 EL Öl
1/2 Bund Kräuter z.B. Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Zwiebel kleinschneiden und mit dem Öl anbraten. Lupinenkerne und Erbsen dazugeben und kurz mitbraten.
In einen Pürierbecher geben, Zitronensaft zufügen und pürieren.
Kräuter fein schneiden, unterrühren, noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Rezepte zu den Aufstrichen aus dem Titelbild

Verschiedene selbstgemachte Brotaufstriche

Bärlauch-aufstrich

Zutaten:
3 mittelgroße Kartoffeln, mehlig kochend
40 g Bärlauch
2 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Cashewkerne
2 Zehen Knoblauch
5 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, gar kochen und mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerdrücken, nicht pürieren (!!), das gibt eine kleisterartige Konsistenz.
Sonnenblumenkerne und Cashews in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie leicht bräunen.
Bärlauch waschen und die Blätter in grobe Stücke schneiden.
Sonnenblumenkerne, Cashews, Knoblauch, Bärlauch, Öl und Chiliflocken zusammen in den Mixer/Multizerkleinerer geben und pürieren.
Zerstampfte Kartoffeln mit dem Pürierten gründlich verrühren, fertig.

Süßkartoffel-Brotaufstrich

Zutaten:
150 g Süßkartoffel geschält und gewürfelt
1 Stück Ingwer (daumendick, ca. 2-3cm)
3 EL Öl
1   TL Tandoori Masala (wer es sehr scharf mag, kann auch Garam Masala nehmen)
25 g Rotes Linsenmehl (ersatzweise 25g Rote Linsen gekocht)
20 g Cashewkerne, geröstet und gesalzen
2  EL Kokosöl (oder Kokosmilch, was vorhanden ist)
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 Tomate, gewürfelt
1 TL getrocknete Minze
Salz, etwas Wasser

Zubereitung:
Die Süßkartoffelwürfel mit dem kleingeschnittenen Ingwer im Öl anbraten, das Tandoori Masala untermischen und 15 min schmoren lassen.
Das Linsenmehl unterrühren, die gewürfelte Tomate dazu geben (wer möchte, kann vorher die Kerne rausholen), Cashews, Kokosöl und Kreuzkümmel dazugeben und pürieren. Je nach Größe der Tomate muss man noch etwas Wasser dazugeben, die Masse soll fest sein und sich streichen lassen.
Mit Salz abschmecken und die Minze unterrühren.

Grünkern-Kürbiskern-Aufstrich

Zutaten:
50 g Grünkernschrot
2 Zwiebeln
2 EL Öl
2 EL Sojasoße
30 g Kürbiskerne
2 EL scharfer Senf
2 EL Honig
3 EL Apfelessig
1 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Grünkernschrot in einem Topf trocken anrösten, mit Wasser ablöschen (nicht zu viel, die Flüssigkeit soll vom Grünkern aufgenommen werden), kurz aufkochen und z.B. im Bett verstauen und 20min ausquellen lassen. Das ist das Prinzip der Kochkiste.
Die  Zwiebeln würfeln und im Öl scharf anbraten. Den Schnittlauch kleinschneiden.
Die angebratenen Zwiebeln mit dem Grünkern und den anderen Zutaten in einen Mixbecher füllen und pürieren. Fertig.